HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Kopf des Monats

Thomas Urfer

Kopf des Monats April 2011

Diesen Monat stellen wir Ihnen Herrn Thomas Urfer aus Mellikon vor. Thomas Urfer ist Präsident der Pro Natura Aargau und ehemaliger Gemeindeammann von Mellikon.

Thomas Urfer ist in Winterthur aufgewachsen. Nachdem er die Schule abgeschlossen hatte, machte Thomas Urfer eine Ausbildung zum Koch, die zu dieser Zeit noch 2,5 Jahre dauerte (mittlerweile sind es 3 Lehrjahre). Thomas Urfer hatte bereits in der Lehrzeit seine grosse Begeisterung für die Siwssair entdeckt. Doch nach der Lehre hiess es vom Elternhaus - Thomas soll zuerst einen anständigen Job machen, also besuchte Thomas Urfer noch die zweijährige Hotelfachschule in Lausanne. So pendelte er übers Wochenende immer von Lausanne nach Winterthur und wieder zurück.

Doch die Begeisterung für die Swissair hat Thomas Urfer auch nach seiner Weiterbildung nicht verloren, so bewarb er sich 1972 als Steward, wo er anfangs ausschliesslich für die Küche zuständig war, danach wurde er Maître de Cabine (auf Flugzeugen der ranghöchste Flugbegleiter und gesamtverantwortlich für die Durchführung der gesetzlichen und betrieblichen Verfahren). „Es war eine super Zeit, ich konnte viele Leute kennen lernen und sah viel von der Welt, die Swissair war ein guter Arbeitgeber. Wir hatten damals noch längere Aufenthalt als heute, da wir auf das nächste Flugzeug warten mussten. In Südamerika waren es bis zu 27 Tage“, so Thomas Urfer, der zufrieden in den Erinnerungen schwelgte. Thomas Urfer zog nach Siglistorf, da er Kollegen aus der näheren Umgebung kannte und der Weg zum Flughafen gut zu erreichen war.

In der Zeit als Maître de Cabine lernte er auch seine zukünftige Ehefrau kennen, die ebenfalls bei der Swissair arbeitete. Sie war Flightattendant. Als Paar konnte man bei der Swissair mindestens einen Langstreckenflug gemeinsam absolvieren. Kurz nach der Heirat im Jahr 1983 zog es das Ehepaar von Siglistorf nach Mellikon.

Vor ca. 25 Jahren begann Thomas Urfers politische Laufbahn, als er mit Gleichgesinnten aus Mellikon eine Bürgerbewegung ins Leben rief, um die geplante Klärschlammverbrennung in der Zementfabrik Rekingen zu verhindern. Die Auseinandersetzungen mit dem Zementgiganten konnte zu seinen Gunsten entschieden werden. Holderbank verzichtete auf eine Klärschlammverbrennung in ihrem Werk Rekingen.

1989 wurde er als Gemeindeammann von Mellikon gewählt. In seiner Amtszeit von 1989 bis 1993 wurden die Glasmulden zum Trennen des Abfalls, die Sparlampen für die Strassenbeleuchtung und die Wasseruhren angeschafft.

In dieser Zeit rief Thomas Urfer als Mitglied der Repla Zurzach die Arbeitsgruppe Landschaft ins Leben, die auch heute noch tätig ist.

1995 kam er in den Vorstand der Pro Natura Aargau, 1998 wurde er Vizepräsident und seit 2003 ist er Präsident der Pro Natura Aargau.

Thomas Urfer erlebte das „Grounding“ der Swissair mit und arbeitete dann noch 2 Jahre für die Swiss, danach liess er sich frühzeitig pensionieren.

Seit über 20 Jahren ist er ebenfalls Präsident des Naturschutzvereins „Rhytal-Studeland“, der sich mit Schwerpunkt für die Rettung von Amphibien aus der Kläranlage Zurzach befasst, was ihn in der Zugzeit der Amphibien täglich beansprucht. Zudem ist Thomas Urfer in der Rechnungsprüfungskommission der Elektra Mellikon und Präsident der Landschaftskommission Mellikon.

Thomas Urfer, Präsident der Pro Natura Aargau

zurück

© Gemeinde Rekingen 2009-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail