HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Dorfleben & Berichte

Die Rekinger Ortsbürgergemeinde hat sich verdoppelt!!

Die Aufnahme von 37 Personen ins Ortsbürgerrecht von Rekingen war das Haupttraktandum der Ortsbürgergemeinde-Versammlung vom 15. Juni 2011. Die Aufnahme erfolgte einstimmig und diskussionslos. Die Versammlung genehmigte im Eilzugstempo und ohne Diskussion alle Traktanden.
110615-OGV-004.jpg

An der Ortsbürgergemeinde-Versammlung boten Rechenschaftsbericht und Rechnung keinen Anlass zur Diskussion. Die Rechnung präsentierte sich zufriedenstellend – die Abteilung Wald schloss erheblich besser ab, als budgetiert. Dies obwohl die Hauptholzart des Rekinger Waldes, die Buchen nicht gerade im Trend liegen. Auch die Abteilungen Liegenschaften und Ferienhaus Davos schlossen besser ab, als geplant. Das Ferienhaus Davos weist in den Winter-Monaten (November bis April) eine ausgezeichnete Belegung auf, in den Sommermonaten besteht noch einige Kapazität, auch für Schullager.

Gemeindeammann Fischer kam anschliessend zum Haupttraktandum: 37 Personen haben sich auf den Aufruf des Gemeinderates gemeldet und beantragen die Aufnahme ins Ortsbürgerrecht von Rekingen. Gemeindeammann Fischer stellte fest, dass sich unter den „Kandidaten“ sehr viele engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger befinden: ehemalige Schulpfleger, Waldhüttenwart, Lehrer, Mitglieder von verschiedenen Kommissionen, etc. Die eigentliche Aufnahme war dann schnell vollbracht, ohne Wortmeldung und einstimmig wurden alle 37 Personen aufgenommen – und mit einer süssen Überraschung begrüsst. Gemeindeammann Fischer wies darauf hin, dass von den Neu-Ortsbürgerinnen und –bürgern eine aktive Beteiligung erwartet wird.

Nachdem die Ortsbürgergemeinde verstärkt ist, macht es für den Gemeinderat auch Sinn, den längst fälligen Leitbild-Prozess an die Hand zu nehmen.

Förster Felix Binder machte auf den bevorstehenden Waldumgang vom Samstag, 18. Juni 2011 aufmerksam. Dieser steht ganz im Zeichen des 750 Jahre-Jubiläums der Gemeinde Rekingen.

Beim anschliessenden Imbiss herrschte eine unkomplizierte und gute Stimmung.

zurück

© Gemeinde Rekingen 2009-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail